7 Gärtner-Tipps für üppig blühende Hortensien

Hortensien bereichern jeden Garten mit ihrer Blütenpracht. Wir erklären, worauf es bei der Pflege von Hortensien ankommt, damit die Pflanze viele Blüten bildet und die Hortensienblüten in kräftigen Farben erstrahlen.

Die einfache Bauernhortensie ist vermutlich die am weitesten verbreitete Hortensienart. Ihre kugelrunden Hortensien-Blüten leuchten schon von weitem weiß, rosa-rot oder blau! Doch damit die Hortensienblüten diese Farbe zeigen, müssen Sie als Gärtner tätig werden – ohne die passende Hortensienpflege, bleiben die Blüten der Hortensie nämlich rosa!

Blaue und rosa Hortensien sind nämlich dieselbe Pflanze: Die Hortensie wechselt ihre Blütenfarbe nämlich mit dem pH-Wert des Bodens in dem sie wurzelt! Neutraler Boden erzeugt rosa Blüten, ein (leicht) saurer Boden färbt die Hortensienblüten blau! Erst der saure Boden macht die im Hortensiendünger gelösten Aluminiumsalze für die Pflanze verfügbar. Nimmt die Hortenise das Aluminiumsulfat auf, färben sich die Blüten blau. Das sollten Sie schon beim Einpflanzen der Bauernhortensie berücksichtigen und das Pflanzloch mit Spezialerde für Moorbeetpflanzen (wie Rhododendren, Azaleen, …) anreichern.

Blaue Hortensienblüten

Auch im Laufe des Jahres braucht die Hortensien Spezialdünger, damit der pH-Wert in ihrem Wurzelbereich niedrig bleibt und die Blüten blau bleiben! Hier sieht man gut, wie sich die Blüten der Hortensie langsam wieder rosa färben, wenn man die Düngung einstellt und der pH-Wert des Bodens wieder steigt.

Praxistipp: Hortensien selbst vermehren

Haben Sie besonders schöne blühfreudige Hortensien im Garten? Dann nehmen Sie jetzt Stecklinge und vermehren die Hortensie selbst! Wie das geht, zeigt das Video:

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *